Wo finden wir KI?

KI ist Teil unseres Alltags

Künstliche Intelligenz ist schon jetzt fester Bestandteil unseres Alltags. Meistens fällt uns das gar nicht auf, entweder weil wir uns schon so daran gewöhnt haben, oder weil es von Unternehmen genauso gewollt ist. Es kann also nicht schaden, uns bewusst zu machen, wann im Hintergrund ein intelligentes Computerprogramm die Entscheidungen trifft.

 

Von Autofokus bis Hundefilter

Moderne Smartphones erkennen oft mühelos den Fokus deines Bildes und können dort dann scharf stellen oder einen Filter genau auf deinem Gesicht platzieren.

Hier kommt Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Anhand unzähliger Testaufnahmen haben die Algorithmen der Kamerahersteller und anderer Unternehmen gelernt Gesichter von Schultern und Blumen von dem Rasen im Hintergrund zu unterscheiden. Was für uns einfach klingt, ist für den Computer ein komplexer Prozess. Solltest du nächstes Mal dein neues Handy rausholen, um ein besonders schönes Foto zu machen, steckt dahinter oft jahrelange Entwicklungsarbeit einer IT-Abteilung.

 

 

Chatbots – Können wir dir helfen?

Vielleicht ist dir schonmal aufgefallen, wie ein kleiner Chat am Bildschirmrand aufpoppt, wenn du gerade am Online-Shoppen bist? Oftmals mit einer Nachricht wie “Wie kann ich Ihnen helfen?”, handelt es sich dabei fast immer um einen sogenannten Chatbot. Ein Programm, welches mithilfe künstlicher Intelligenz versucht, Antworten auf deine Fragen an den Kundenservice zu finden oder dich an den passenden Mitarbeiter weiterzuleiten.

Diese Programme sind teilweise absichtlich so gestaltet, dass uns nicht direkt auffällt, dass wir gar nicht mit einem echten Menschen reden, sondern einem Computerprogramm. Dazu kriegen diese Chatbots oft auch menschliche Namen wie „Ross“ oder „Jessie“.

 

KI entscheidet was du siehst

Eine Google-Suche zu den neusten Nachrichten, ein kurzer Blick in Facebook oder ein spontaner Kauf auf Amazon – vom Internet als objektiver Ort der Informationen sind wir mittlerweile weit entfernt. Jeder kriegt zuerst das zu sehen, was Algorithmen, oft basierend auf Künstlicher Intelligenz, für passend oder gewinnmaximierend erachten.

So ist es möglich, dass Facebooks Algorithmen (teilweise auch Künstliche Intelligenz) erkennen, dass man besonders oft auf Artikel zur Flüchtlingskrise klickt. Daraufhin werden immer mehr kritische Artikel dazu angezeigt. Andere Nachrichten oder gegenseitige Positionen kommen dann oft zu kurz. In Zeiten einer immer stärkeren Polarisierung unserer Gesellschaft kann man das durchaus kritisch sehen und sich fragen, welchen Anteil solche Algorithmen daran haben.

 

Und jetzt?

Das waren natürlich nur ein paar Beispiele, die aber zeigen sollen, dass KI mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags ist. Sie erleichtert uns das Leben zwar sehr oft, muss aber auch kritisch hinterfragt werden. In meinen weiteren Artikeln findet ihr, neben anderen Beispielen, auch mehr Informationen dazu, welchen Einfluss Künstliche Intelligenz auf jeden Einzelnen und auf uns als Gesellschaft hat.

Dein Feedback zum Artikel

    Schüler (Klasse 5-9)Oberstufen-Schüler (Klasse 10-13)StudentBerufstätigBerufstätig mit Bezug zum Thema