Hands on KI

Auf dieser Seite kannst du viel über Künstliche Intelligenz lesen: wie es funktioniert, wo es verwendet wird und wieso es wichtig ist darüber zu reden. Das kann zum Teil etwas trocken werden und deshalb möchte ich hier auf dem Blog eine neue Kategorie einführen:

Hands-on KI

Wie der Name schon verrät geht es dabei nicht um abstrakte Texte. Im Gegenteil, hier dürft ihr endlich selbst Hand anlegen. Kleine Spielen und Anwendungen zeigen euch was KI alles kann und mit ein paar wenigen Klicks könnt ihr eurer eigenes Neuronales Netz programmieren. Wir starten heute mit Googles „AI Experiments“ Webseite.

 

AI Experiments

Auf dieser Seite stellt Google kleinere Projekte rund um Künstliche Intelligenz zur Verfügung. Das funktioniert in Form kurzer Spiele, welche ihr kostenlos ausprobieren könnt.

Dabei handelt es sich natürlich nicht um die beeindruckendsten Beispiele von Künstlicher Intelligenz. Trotzdem finde ich die Seite spannend, weil man hier direkt mit einer KI interagieren kann. Zusätzlich erklären die kurzen Videos nicht nur, was man genau machen kann, sondern auch wie es im Hintergrund funktioniert. Kleiner Nachteil: Die Seite ist nur auf Englisch verfügbar.

 

Quick, Draw

Mein Favorit ist das Spiel Quick, Draw. Das Ganze ist quasi Pictionary mit einer Künstlichen Intelligenz. Du kriegst etwas angezeigt, was du innerhalb von 20 Sekunden zeichnen sollst. Die KI rät dann wild im Sekundentakt darauf los und versucht zu erkennen um was es sich handelt.

Das funktioniert mal besser und mal gar nicht. Um ehrlich zu sein, war ich aber im Kunstunterricht auch nie ein Ass und ein Mensch hätte wohl genauso Schwierigkeiten mein Gekritzel zu erkennen. Vielleicht klappt es bei euch ja besser…